Kaltnadelradierungen

     diese Art von Radierungen werden durch das klassische Tiefdruckverfahren hergestellt. Ursprünglich wurden Kaltnadelradierungen in Kupferplatten geritzt - eine weitere Form davon ist der Kupferstich. Ich nutze entweder Zinkplatten oder Rhenalonplatten, die aus einem durchsichtigen Kunststoff hergestellt sind.

     Die Motive werden mit einer Stahlnadel direkt in die Plattenoberfläche geritzt, es entstehen Vertiefungen und Grate, in die später dann die Farbe gefüllt wird.